Diversity & Inclusion

Standard

Viele kennen es schon und trotzdem möchte ich es heute posten …

Wundervoll umgesetzt … eine Botschaft welche ganz einfach ist und dennoch in den Köpfen und Herzen unzähliger Menschen fehlt.

👉Love Has No Labels👈

Werbeanzeigen

Kaputtes Land

Standard

image

Wenn Politik sich nicht erhebt
und Volkes Herzen bebt und bebt …

Wenn Frust sich alle Wege nimmt
und Deutschlands Geiste nicht mehr stimmt …

Wenn Nazis sich mit Bürgern mischen –
mit Bürgern ohne jeglich Wissen …

Wenn Alte, leere Flaschen sammeln
und Pegidas lauter Nonsens stammeln …

Wenn Wirtschaft nur noch angegriffen
und Faulheit oft als Stolz begriffen …

Wenn Abendland mit lautem Schrei –
durch eben „dass Ihr alle schreit“
zum Untergang geweiht …

Wenn Lobbyisten Hass gezeigt
obwohl nur UNSER Konsumneid
sie zu den Lobbyisten machte …

Wenn all dies und noch mehr,
Tag für Tag und ziemlich schwer –
auf unser deutsches Sein reinprasselt …
Dann hat nicht nur die Politik –
dann hat das ganz deutsche Volk,
es ziemlich gründlich-stark vermasselt!

John Wick (aktuell im Kino)

Standard

Keanu Reeves kann Theater, Keanu Reeves kann Dramatik und Tragödie, Keanu Reeves kann Science-Fiction und Keanu Reeves kann Romantik.

Keanu Reeves kann aber auch brutale Gewalt gemixt mit reifer Schauspielkunst und mit Benutzung aller oben genannten Gebiete in einem extravaganten und fast episch wirkenden Killer-Thriller.

Pure und animalisch-gewaltätige Action-Filme zu empfehlen, das ist nicht so mein Ding. Nicht dass ich sie nicht schauen würde. Oh, das tue ich und zwar mit Leidenschaft. Doch Empfehlungen dafür sind immer schwierig.

Der neue Film von David Leitch und Chad Stahelski, John Wick, er gehört in diese Reihe der „eigentlich“ nicht empfehlbaren Filme und nur Keanu Reeves sorgt dafür, dass ich es dennoch tue.

Der Inhalt ist einfach beschrieben:

Mann ist böse. Mann verliebt sich. Mann wird gut. Frau stirbt und hinterlässt Geschenk. Geschenk wird getötet. Mann sinnt nach Rache. Mann wird wieder böse.

Dennoch hat in dieser simplen Hollywood-Story eben Keanu Reeves etwas geschaffen – was ich persönlich faszinierend fand. Hohe schauspielerische Kunst ohne dabei zu intelligent und hochtrabend zu wirken und mir dennoch meine animalisch-maskulinen Gelüste zu befriedigen.

Ganz großes Kino und eine absolute Empfehlung von mir: John Wick (aktuell im Kino)
image

Humor ist die beste Waffe

Standard

Viele kennen diesen Film aber wie ich finde, ist er absolut zeitaktuell …

Humor ist die beste Waffe.

An die ‪PEgidAner‬ und‪ PEgidAnerinnen‬ gerichtet: „Haltet durch! Dann wird es bald auch einen Film über Euch geben!“    

Beschwerden können gerne an mich gesendet werden – oder aber Ihr beschwert Euch während des Gebetes auf dem Boden des ‪Abendlandes‬ über mich … lol

Freiheit?

Standard

image

Kam mir doch eben einer meiner Texte aus 2013 unter die Augen …

Heute aktueller den je …

+++ Freiheitlich vorgetäuschte Freiheit +++

Ja verdammt, lasst uns frei sein! Frei in unseren Entscheidungen! Frei in der Art wie wir unsere Lebenswege begehen.

Wir sind frei und können aus freien Stücken solch PR-Radikalität wie die olympischen Spiele im TV begaffen, durch sportlerische Teilnahmen unterstützen oder durch einen Besuch vor Ort glorifizieren.

Wir sind frei und können zwischen umweltverschmutzender kulinarischer Luxusscheiße auswählen und uns Morgen für Morgen am Verdrecken unserer Erde beteiligen.

Wir sind frei und wir können uns auch gegen oben genannte Dinge entscheiden. Wir können blockieren, boykottieren und rebellieren. Aber sind wir dann noch frei?

Freiheit im nicht philosophischen Sinne ist nicht möglich. Sie ist ein Trugschluss und eine Fata Morgana. Keiner von uns ist frei! Doch können wir uns selber das Gefühl der Freiheit geben, indem wir gedankenlos und voller Hingabe, nehmen und genießen was wir uns selber zur Verfügung stellen. Sicher wäre diese Art des Lebens in der Nachhaltigkeit ein Desaster und würde letztlich zu einem „Schwarzen Schwan“* führen.

Wie also soll sich ein „normaler“ Mensch frei und gut fühlen, wenn er sich Tag für Tag, Moment für Moment damit befassen muss ob das gewählte Produkt nachhaltig gut oder nachhaltig schlecht ist. Ist das Brot auch wirklich Bio und sind die Eier tatsächlich von „echter“ Bodenhaltung? Wird für das Druckerpapier auch wirklich ein neuer Wald gepflanzt und sind die olympischen Spiele wirklich eine Sportveranstaltung oder doch nur ein politisches Marionettentheater?

Die meisten Menschen habe es aufgegeben die Zuführungen in ihrem Alltag zu hinterfragen. Was gestern noch okay war ist nun plötzlich schlecht und verpönt. Und mal ganz offen. Würde ich alle Produkte und Alltagsgegenstände in meiner Wohnung hinterfragen (obwohl ich schon bewusst konsumiere), ich würde wohl mehr als die Hälfte davon als nachhaltig schlecht aus meinem Leben verbannen müssen.

Nur noch eine kleine kurze Meldung am Ende, stellvertretend für alle Smartphone und Handybesitzer:

„Bei der Produktion von iPhones und iPads in China sollen „enorme Mengen“ von Gift anfallen, kritisieren Umweltschutzgruppen. Viele Zulieferer des Konzerns verseuchten die Umwelt mit Schwermetallen, in einigen Gegenden könnten die Fenster wegen der Abgase nicht mehr geöffnet werden.“ Etc. etc. etc.

Und dann noch die Frage: Wie frei fühlen wir Smartphonebesitzer uns durch eben diese und würden wir uns noch frei und gut fühlen, würden wir sie verpönen?

*Erklärung: „Der Schwarze Schwan ist ein Ausreißer, ein Ereignis, das jenseits des Reichs normaler Erwartungen liegt.“ So beschreibt der libanesische Philosoph Nassim Taleb Begebenheiten, die unser Weltbild unerwartet durcheinanderwirbeln. 

In diesem Sinne …

DANKBARKEIT

Standard

Unsere Sucht, immer mehr zu konsumieren, um unser Glück zu finden, muss immer wieder scheitern. Warum? Weil wir unser Glück nur in uns selbst finden können.

Zwar ist Wachstum eine lebenslange Aufgabe, doch unser Herz will zutiefst im Innern von uns wachsen. Und nicht so sehr im Außen. Ein gutes Mittel, um die innere Stimme zur Ruhe zu bringen, welche uns immer wieder neue Dinge als für uns absolut wichtig vorgaukelt, ist die Dankbarkeit.

Jeder hat unzählige Gründe, dankbar zu sein. Zum Beispiel die Augen: Welch wundervolle Dinge können wir sehen, wenn wir es nur wollen! Die Welt ist voller Wunder im Kleinen wie im Großen. Ein guter, berührender Film, der nächtliche Himmel. Unsere Ohren: Was wären unsere Tage ohne die wundervollen Melodien der Musik? Die Stimme des geliebten Partners, der Kinder, der Freunde? Wir leben in einem friedlichen Land, müssen keinen Hunger leiden oder unsere Haut vor politischen Unruhen retten. Es gibt so viele Gründe, um dankbar zu sein.

image

Ich mache mir manchmal, wenn ich wieder einmal unzufrieden bin mit dem, was ist, eine ganz persönliche Liste der Dankbarkeit. Oder führe ein Tagebuch der Dankbarkeit, welches nur die Dinge enthält, für welche ich jeden Tag dankbar sein darf. Es lohnt sich, sein Herz und seine Seele damit zu nähren.

Hab ich dann einmal einen Durchhänger, so bringen mich diese Aufzeichnungen rasch wieder in konstruktive Gedanken.